Worauf kommt es beim Mietvertrag an?

Vortrag am Donnerstag, 18. Mai, 18.00 Uhr

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geldwerte Tipps für Mieter“ lädt der Mieterverein Hagen e. V. zum Vortrag mit dem Thema: „Abschluss und Beendigung von Wohnraum-Mietverhältnissen“ ein.

Am Donnerstag, 18. Mai 2017, 18.00 Uhr, wird der Rechtsberater des Mietervereins, Assessor jur. Frank Beitz, einen allgemeinen Überblick zu dieser Thematik geben. „Gerade in der letzten Zeit sind viele Urteile – zum Teil auch vom Bundesgerichtshof – ergangen, die bestimmte Formulierungen in Mietverträgen für rechtsunwirksam erklärt haben. Allein zu dem Bereich der Schönheitsreparaturen ist viel gesagt und geschrieben worden. Da ist ein Mensch ohne juristische Kenntnisse schnell überfordert!“ macht Beitz die Problematik deutlich. Auf keinen Fall soll ein potentieller Mieter den vom Hauseigentümer vorgelegten Vertrag schnell und ungeprüft unterschreiben, warnt Ass. Beitz. „Nicht selten findet man in Mietverträgen Vertragsklauseln, die zwar rechtlich korrekt sind, aber – vorsichtig gesagt – die Mieter-Interessen nicht in ausreichendem Maße berücksichtigen. Und einmal unterschrieben bleibt unterschrieben! Da gibt es kein Rücktritts- und kein Widerrufsrecht. Schlimmstenfalls muss man den Vertrag sofort wieder kündigen – und zahlt für die Kündigungsfrist die Miete, ohne jemals in der Wohnung gewohnt zu haben!“ Der Mieterverein Hagen e.V. bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, vor Abschluss des Vertrages diesen von Fachjuristen überprüfen zu lassen. „Diese Dienstleistung ist für unsere Mitglieder bereits im Jahresbeitrag in Höhe von 63,- Euro enthalten. Das kostet nichts extra. Ich kann nur empfehlen, diese Hilfe des Vereins in Anspruch zu nehmen,“ meint Beitz abschließend. Die Veranstaltung findet in den Räumen der Bürogemeinschaft der Mietervereine in der Frankfurter Straße 74 in Hagen, II. Etage, statt. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder des Mietervereins, sondern alle Interessierten. Der Eintritt ist frei. Um telefonische Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten: 0 23 31 / 2 04 36 - 0. Eine Teilnahme ist allerdings auch ohne Anmeldung möglich.