Info-Veranstaltung der Mietervereine zum Thema:

Manche Modernisierung dient nur zur Mieterhöhung

Hagen.  Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Geldwerte Tipps für Mieter“ lädt der Mieterverein Hagen e. V. zum Vortrag mit dem Thema: „Manche Modernisierung dient nur zur Mieterhöhung“ ein. Am Donnerstag, 29. November 2018, 18.00 Uhr, wird der Vertragsanwalt des Mietervereins, Rechtsanwalt Alexander Wieczorek, einen allgemeinen Überblick zu dieser Thematik geben.

„Jeder Vermieter ist zur Instandhaltung der Mietsache, also der Wohnung, verpflichtet. Er muss sie in Vertragsgemäßem Zustand halten. So ist nicht jede Maßnahme, die als Modernisierung bezeichnet wird und die der Mieter ja mit zur Zeit 11 Prozent finanziert, eine solche; wir erleben, dass beispielsweise altersschwache Heizungsanlagen, die sowieso ersetzt werden müssen, als Modernisierung verkauft werden. Das geht natürlich nicht!“ Anhand von Beispielen aus der Praxis werden „falsche“ und „richtige“ Modernisierungsmaßnahmen beleuchtet. Aktuelle Gerichtsurteile runden die Thematik ab.     

Die Veranstaltung findet in den Räumen der Bürogemeinschaft der Mietervereine in der Frankfurter Straße 74 in Hagen, II. Etage, statt. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder des Mietervereins, sondern alle Interessierten. Der Eintritt ist frei. Um telefonische Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten: 0 23 31 / 2 04 36 - 0. Eine Teilnahme ist allerdings auch ohne Anmeldung möglich.